Generisches Bild zur Erfolgsrechnung
Fr. 3.60 pro Diensttag

Erfolgsrechnung, Kosten pro Diensttag

Einsatzbetriebe bezahlen dem Bund eine Abgabe dafür, dass sie von der Leistung des Zivis profitieren. Damit wird sichergestellt, dass die Arbeitsmarkt- und Wettbewerbsneutralität der Zivildiensteinsätze gewährleistet ist. Der Funktionsertrag des Bundesamtes ZIVI besteht fast ausschliesslich aus diesen Abgaben. 2019 konnten den Einsatzbetrieben rund 67 000 Diensttage weniger verrechnet werden, da die Anzahl der geleisteten Diensttage entsprechend abgenommen hat. Der Ertrag im Rechnungsjahr liegt um 4,7 Millionen Franken tiefer als budgetiert.

Die durchschnittlichen Einnahmen pro Diensttag lagen hingegen mit Fr. 21.05 rund Fr. 0.90 höher, als für 2019 veranschlagt. Die Höhe der Abgabe bestimmt sich nach Tarifstufen, die je nach Pflichtenheft des Zivis höhere oder tiefere Beiträge vorsehen und sich am Wert der entsprechenden Leistungen auf dem zivilen Arbeitsmarkt orientieren. Schwankungen in den Einnahmen pro Diensttag sind dadurch schwer zu prognostizieren und zu steuern.

Gleichzeitig nahmen auch der Sach- und Betriebsaufwand wie beispielsweise ÖV-Entschädigungen an die Zivis sowie die Leistungsverrechnung ab. Grund für die Abnahme der Leistungsverrechnung waren die Verschiebung der Einführung im Departement WBF der neuen Geschäftsverwaltungssoftware der Bundesverwaltung und eine günstige Kostenentwicklung im Betrieb der Büroautomation.

Erfolgsrechnung

JahrAufwand*Ertrag*Netto*
20122318053817291857-5888681
20132641884720531430-5887417
20142979229222667359-7124933
20153547184424629925-10841919
20163646174327256740-9205003
20173695908933451397-3507692
20183699298132512916-4480065
20193888552032960864-5924656
* in Franken
Fr. 3.60 pro Diensttag
85 % Kostendeckungsgrad

Stückkosten

Stückkosten und geleistete Diensttage

Insgesamt war der Aufwand um 3,1 % (1,3 Mio. Franken) geringer als budgetiert. Allerdings nahmen die Personalkosten 2019 nicht im gleichen Masse ab wie die Anzahl der geleisteten Zivildiensttage. Erfahrungsgemäss geschieht dies systembedingt erst zeitversetzt. Dies hat zur Folge, dass sich die Stückkosten (Kosten pro Diensttag) gegenüber dem Vorjahr um einen Franken erhöhten und der Kostendeckungsgrad entsprechend der finanziellen Haushaltführung des Bundesamts ZIVI um 3 % auf 85 % sank.